Taxi-WALL-Fahrten
   

 

Taxi-Wall-Fahrten?

Ja, denn wie bei einer Wallfahrt begeben Sie sich mit Ihrem Guide auf eine kleine Entdeckungsfahrt. Sie "pilgern" bequem chauffiert zu den Orten, die Geschichte machten. Und Sie hören von Geschichten dieser Orte. Das Taxi bringt Sie überall problemlos hin. Vom Wagen aus genießen Sie die bestmöglichen Ausblicke und gewinnen nicht alltägliche Einblicke. Sie gelangen in Teile der Großstadt Berlin, die abseits jeder Touristenroute liegen. Sie reisen dabei "undercover", frei nach dem Motto:
sehen, aber nicht gesehen werden.

       
 

In Kooperation mit

• TAXI-WALL-FAHRT-TOUR NUMMER 1 : AUF DEN SPUREN DER BERLINER MAUER 1961 - 1989

Niemand will die Mauer wiederhaben - aber alle wollen wissen, wo sie stand!

Bei dieser Taxi-Tour wird Ihnen die Möglichkeit geboten, den ehemaligen Grenzverlauf zu erkunden. Der Stadtführer Thomas-Dietrich Lehmann lässt Sie Geschichte und Geschichten erleben an Orten, an denen noch heute Reste der Grenzanlagen zu sehen sind.

Verschaffen Sie sich einen Eindruck der Tour bei Deutsche Welle TV.

Die Route führt von der Bernauer Straße über den Invalidenfriedhof und das Regierungsviertel mit Brandenburger Tor, über den Potsdamer Platz und den ehemaligen Grenzübergang Checkpoint Charlie bis zum Schlesischen Busch. Auf der Rückfahrt wird die East-Side-Gallery besichtigt und der ehemalige Grenzübergang an der Bornholmer Straße, an dem am 9. November 1989 zuerst der Schlagbaum geöffnet wurde.

Den aktuellen Flyer zur Tour gibt es hier als Download.

START UND ZIEL:
Dokumentationszentrum Berliner Mauer
Bernauer Straße 111
13 355 Berlin-Mitte

TEILNEHMERZAHL
bis zu 6 Personen im Nichtraucher-Taxi
nur nach Voranmeldung
größere Gruppen nach Rücksprache

DAUER:
ca. 120 Min

PREIS:
60 € pro Fahrt mit einer Person,
jede weitere Person 10 €

Buchung /Kontakt

       
 

In Kooperation mit


• TAXI-WALL-FAHRT-TOUR NUMMER 2 : RUDI DUTSCHKE TOUR

VON RISIKEN UND NEBENWIRKUNGEN
Rudi Dutschkes Berliner Jahre 1960 -1979 - und was seither daraus entsteht.

Diese Taxi-Tour folgt den Spuren, die Rudi Dutschke in Berlin hinterlassen hat. Exemplarisch erfahren Sie, wo sich die Aufbrüche der 68er-Generation in dieser Stadt ereigneten. Rudi Dutschke lebte hier von 1960 bis 1968. Er blieb Berlin auch in den siebziger Jahren - nach dem überstandenen Attentat -verbunden, hatte sogar noch einen WG-Platz in der Stadt. Oft besuchte er sie, zusammen mit seiner Frau Gretchen und den Kindern, bis zu seinem frühen Tod im Jahre 1979.
Die Route startet am Verlagshaus der linksalternativen "tageszeitung", führt in die ehemalige Hauptstadt der DDR (in der DDR lebte Dutschke bis zum Bau der Mauer) sowie zu den wichtigsten Plätzen der "Außerparlamentarischen Opposition (APO) " rund um die Technische Universität in Charlottenburg. Danach in den Ortsteil Dahlem zur Freien Universität, in deren Nähe Dutschke auch beerdigt ist. Auf der Rückfahrt besuchen Sie die Ufa-Fabrik in Tempelhof und erleben einige Orte der "Alternativen Szene" im Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg.


Eine Tour, die das linke Berlin abseits der neuen Metropole im Blick hat, bereichert durch die Erfahrungen und Zeitzeugenschaft ihres Guides.

Den aktuellen Flyer zur Tour gibt es hier als Download.

START UND ZIEL:
taz-Verlagshaus
Rudi-Dutschke-Str. 23
10 969 Berlin

TEILNEHMERZAHL
bis zu 6 Personen im Nichtraucher-Taxi
nur nach Voranmeldung
größere Gruppen nach Rücksprache

DAUER:
ca. 3,5 Std.
mit zwei Zwischenstopps und Möglichkeit zum Imbiss/Snack

PREIS:
1 Person = 95,00 €
2 Personen = 120,00 € gesamt
3 Personen = 140,00 € gesamt
4 Personen = 160,00 € gesamt
6 Personen = 180,00 € gesamt

Buchung /Kontakt

     
zurück nach oben